Corporate Volunteering – Interessant für das Recruiting?
Von Dr. Florian Habermann am 15.04.2014 um 08:42 | Recruiting

Ehrenämter sind etwas, was man sich gerne und mit Stolz in seinen Lebenslauf schreibt. Warum eigentlich? Weil es zeigt, dass man sich engagiert, dass man sich kümmert, dass man teamfähig ist und vieles mehr. In letzter Zeit schreiben sich auch immer mehr Unternehmen soziales Engagement in den „Lebenslauf“. Dieser Trend nennt sich Corporate Volunteering. Es ist natürlich ein Trend, der den Unternehmen eine positive Außenwirkung ermöglicht und der daher auch die Frage aufwirft: Ist dies auch ein Trend, dem man sich im Recruiting zu Nutze machen könnte? Weiterlesen

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
Tags:
Kommentieren
Active Sourcing, Social Media Recruiting & Recht – Teil 1: Aufbau und Betrieb einer Employer Branding Präsenz
Von Dr. Carsten Ulbricht M.C.L. am 02.04.2014 um 11:35 | Employer Branding

Das Internet wird für die Gewinnung neuer Mitarbeiter immer wichtiger. Dabei setzen viele Unternehmen auch auf die verschiedenen Social Networks, in denen sich auch die Arbeitnehmer von morgen tummeln.

Unternehmen bieten sich deshalb diverse neue Möglichkeiten, sich in Zeiten drohenden Fachkräftemangels in zahlreichen Branchen als attraktiver Arbeitgeber darzustellen, interessante Kandidaten zu identifizieren, weitergehende Informationen über etwaige Bewerber in den sozialen Netzwerken zu beschaffen oder diese direkt zu adressieren. Diese Entwicklung entspricht ein Stück weit dem Trend, dass sich auch Mitarbeiter im Sinne des “Personal Branding” teilweise selbst gezielt mit ihren Qualitäten für potenzielle Arbeitgeber im Internet und auch auf Social Networks darstellen.

Selbstverständlich sollten Unternehmen dabei die wichtigsten rechtlichen Rahmenbedingungen kennen und beachten. In einer dreiteiligen Beitragsreihe sollen deshalb die zentralen rechtlichen Vorgaben, vor allem auch datenschutzrechtliche Grenzen, die bei Social Media Recruiting beachtet werden sollten, erläutert werden. Während im ersten Teil die zentralen Vorgaben für eine Unternehmenspräsenz in Social Media (z.B. Employer-Branding-Seite bei Facebook) zusammengefasst werden, beleuchtet der zweite Teil dann die Frage, wie im Internet nach (potenziellen) Bewerbern gesucht werden darf und welche datenschutzrechtlichen Grenzen beachtet werden sollten. Im dritten Teil wird auf Grundlage einer kürzlichen Entscheidung des Landgerichts Heidelberg herausgearbeitet, wie interessante Kandidaten im Rahmen des Recruiting-Prozesses angesprochen werden dürfen und welche (aggressiven) Methoden gegen Wettbewerbsrecht verstoßen.

Weiterlesen

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 5.0/5 (1 vote cast)
Tags: , ,
Kommentieren
Corporate Alumni – Man trifft sich immer zweimal im Leben?
Von Lea-Sophie Samland am 25.03.2014 um 11:10 | Corporate Alumni

„Ich habe mich aus privaten Gründen dazu entschlossen, das Arbeitsverhältnis nicht weiter fortzuführen.“
Trotzdem: Eine Trennung vom Arbeitgeber, die im Guten stattfand, muss nicht das endgültige Aus bedeuten.
Warum Sie als Unternehmen den Kontakt zu Ihren Alumni nicht verlieren sollten, verdeutliche ich in diesem Artikel.

Weiterlesen

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 5.0/5 (3 votes cast)
Tags: ,
Kommentieren
Recruiting Videos für einen Einblick in die Unternehmenspraxis
Von Lukas Rossmanith am 18.03.2014 um 08:14 | Recruiting

Als Louis Lumiére 1895 einen der ersten Filme überhaupt – der auch den ersten Corporate Film darstellt – veröffentlichte, waren ihm die Ausmaße der zukünftigen Videonutzung im unternehmerischen Kontext wahrscheinlich noch nicht bewusst. Heutzutage werden pro Minute 100 Stunden Videomaterial auf YouTube hochgeladen. Bevor Sie diesen Artikel fertig gelesen haben, sind also schon Videos mit der Gesamtlänge von mehr als einer Woche neu hochgeladen worden – und das alleine auf YouTube. Wie auch schon Tim Wösthoff in seinem Blogartikel vom 10. April 2013 andeutete, eignen sich Videos auch besonders im Rahmen der HR-Kommunikation. Sie ermöglichen beispielsweise potentiellen Mitarbeitern eine ausgeschriebene Position durch die Augen Festangestellter zu sehen und so eine konkrete Vorstellung des Jobs zu erhalten. In diesem Blog-Artikel möchte ich Ihnen kurz die Vorteile aber auch Risiken von Recruiting Videos näherbringen und diese anhand von Beispielen verdeutlichen. Weiterlesen

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 4.8/5 (4 votes cast)
Tags: , ,
1 Kommentar
Candidate Engagement Automation – Wie Sie Ihren Recruitingerfolg deutlich verbessern können
Von Julia Schweizer am 11.03.2014 um 10:38 | Talent Engagement

Viele Unternehmen investieren Unsummen in Employer Branding- und Personalmarketing-Maßnahmen, die jedoch in keiner Relation zum jeweiligen Output bei den Bewerbungen und im Recruiting stehen. Das Problem liegt meist nicht in der gezielten Ansprache der Talente, sondern daran die (richtigen) Kandidaten erfolgreich an das Unternehmen zu binden. HR Professionals zwischen Personalmarketing und Recruiting jonglieren wortwörtlich mit ihren qualifiziertesten Kandidaten und verlieren die meisten schon kurz nach dem ersten Kontakt zum Unternehmen wieder aus dem Blick.

Eine Lösung dafür stellt Candidate Engagement Automation dar. Im Folgenden möchte ich Ihnen diesen Ansatz näher erläutern, den auch bereits namhafte Unternehmen wie BMW, KPMG, Bosch und Accenture umgesetzt haben.

Weiterlesen

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 5.0/5 (1 vote cast)
Tags: ,
Kommentieren
Die Büchse der Pandora – Bad habits im Einstellungsverfahren
Von Dr. Florian Habermann am 25.02.2014 um 09:35 | Recruiting

Bestimmte Verhaltensweisen in Recruiting-Prozessen kosten Unternehmen oft die Talente, die sie gerne für sich als Arbeitnehmer gewonnen hätten.  Gerade große Unternehmen konnten sich solche „bad habits“ in der Vergangenheit leisten, da genügend qualifizierte  Bewerber bei ihnen „Schlange standen“. Inzwischen hat sich das Blatt gewendet. Trotzdem finden sich die „bad habbits“ immer noch in vielen Unternehmen. Deswegen präsentiere ich ihnen heute die Top 3 der Don’ts im Einstellungsverfahren: Weiterlesen

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 5.0/5 (1 vote cast)
Tags:
1 Kommentar
Demographischer Wandel als Chance für Unternehmen?
Von Tim Wösthoff am 18.02.2014 um 10:41 | Recruiting

In vielen Blogartikeln (auch in unserem Talent Blog), wird aus dem demograpischen Wandel das Problem des Fachkräftemangels abgeleitet. Das revidiere ich nicht, möchte in diesem Beitrag aber auch einmal die positiven Aspekte, die mit dem Wandel einhergehen, betrachten. Auf die Idee hat mich ein Plakat auf dem Weg zur U-Bahn mit folgender Aufschrift gebracht: Der Die demographische Wandel Chance“. Chance für wen? Mit Sicherheit für uns alle, da wir älter werden und kostbare Lebenszeit gewinnen. Gibt es aber auch Vorteile für Unternehmen? Nach einer Recherche kann ich insbesondere zwei Chancen festmachen.

Weiterlesen

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 5.0/5 (2 votes cast)
Tags: ,
Kommentieren
Die neue Candidate Journey – Talent Talk mit Dr. Martin Heibel
Von Tim Wösthoff am 11.02.2014 um 09:42 | Talent Engagement

Nachdem ich im letzten Talent Talk Roman Dykta von KPMG zu aktuellen Entwicklungen im Personalmarketing befragt habe, hatte ich dieses Mal unseren Geschäftsführer Dr. Martin Heibel vor der Kamera. Er erzählt in dem Interview über notwendige Veränderungen für eine Candidate Journey und gibt hilfreiche Tipps für die Umsetzung in der Praxis. Los geht’s:
Weiterlesen

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 4.0/5 (1 vote cast)
Tags: , ,
1 Kommentar
5 Fragen an Tim Ackermann, Senior Director Talent Acquisition bei PAREXEL
Von Lea-Sophie Samland am 05.02.2014 um 09:18 | Employer Branding

Tim Ackermann, Senior Director Talent Acquisition bei PAREXEL International GmbH, durfte ich auf dem World Talent Forum 2013 kennenlernen – heute steht er mir Rede und Antwort rund um die Themen Arbeitgebermarke, Generation Y und moderne Recruiting-Prozesse! Weiterlesen

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 5.0/5 (3 votes cast)
Tags: , ,
1 Kommentar
Reiseziel „Berufseinstieg“: Kandidatenreise vom Erstkontakt bis zum ersten Arbeitstag
Von Jens Bender am 29.01.2014 um 09:11 | Talent Engagement

Da Unternehmen in der Personalgewinnung weiterhin verstärkt auf Ressourcen- und Prozessoptimierung abzielen, bleibt die Sicht des Kandidaten noch allzu häufig auf der Strecke. Dabei sehnen sich Kandidaten vor einem Berufseinstieg nach Orientierung und wünschen sich mehr Transparenz über mögliche Arbeitgeber und Tätigkeiten. Einen echten Wandel bei der Wahrnehmung eines Arbeitgebers durch Kandidaten bringt dabei nur eine personalisierte und durchdachte „Kandidatenreise“ (Candidate Journey) vom Erstkontakt bis zum Berufseinstieg. Denn „one-size-fits-all“ Employer Branding-Maßnahmen und Personalmarketingaktivitäten orientieren sich nicht am Zeitplan des Kandidaten, sondern an dem des Unternehmens. Weiterlesen

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 3.7/5 (3 votes cast)
Tags: ,
Kommentieren