5 Tipps für ein erfolgreiches Talent Community Management

Der Trend, Talent Communities für die Beziehungspflege der Unternehmen zu identifizierten Talenten einzusetzen, ist allgegenwärtig. Und selbstverständlich ist der Mehrwert dieser exklusiven Plattformen eindeutig sichtbar, wie schon Dr. Christoph Herrlich vor kurzer Zeit in seinem Beitrag feststellte. Doch damit die versprochene Win-Win-Situation auch wirklich eintritt, gilt es, die Talent Community richtig zu pflegen und zu verwalten, kurz gesagt: sie lebendig zu halten. Wie Sie diese Herausforderung als Talent Community Manager erfolgreich meistern, erläutere ich in meinem heutigen Beitrag.

1. Identifizierung und Einladung der Talente

Selektieren Sie Ihre Kandidaten durchdacht, um schon im Vorfeld einen interessierten und relevanten Pool an Community-Mitgliedern aufzubauen. Nehmen Sie also ausschließlich identifizierte Talente auf, die sich beispielsweise durch gute Leistungen während eines Praktikums, interessante Gespräche auf einer Messe oder ernstzunehmende Empfehlungen bewiesen haben.

Eine andere Möglichkeit ist die Einladung von Talenten über offene soziale Kanäle zur Teilnahme an Ihrer geschlossenen Talent Community. Im Laufe dieses Registrierungs- bzw. Bewerbungsprozess empfiehlt es sich, neben den persönlichen Daten auch einige Stationen aus dem Lebenslauf, z.B. bezüglich der schulischen Ausbildung abzufragen. So stellen Sie auch bei diesem Einladungsprozess das ernsthafte Interesse der Mitglieder sicher. Denn Kandidaten, denen dieser Anmeldeprozess zu langwierig und aufwändig ist, sieben sich schon im Vorfeld selbst aus.

2. Aktualität und Relevanz der Inhalte

Sicherlich gehören auch Unternehmensneuigkeiten zu den geeigneten Inhalten einer Talent Community, doch Sie bündeln und binden Ihre Talente nicht dazu, um ihnen jedes Umsatzplus mitzuteilen. Der Fokus sollte auf den Themen liegen, die für Ihre Zielgruppe relevant sind: die Karriere in Ihrem Hause.

Wurden Sie als Arbeitgeber ausgezeichnet, haben Sie neue Arbeitsplätze geschaffen oder neue Ausbildungs- und Traineeprogramme eingeführt? Informieren Sie Ihre Community über Ihre Vorzüge als Arbeitgeber. Ermöglichen Sie den Mitgliedern einen Blick hinter die Kulissen, dafür eignen sich beispielsweise Erfahrungsberichte Ihrer aktuellen Praktikanten, Azubis oder Studenten oder ein Einblick in die Mitarbeiterzeitung.

Neben diesen Themen sollten relevante Jobangebote eingestellt werden, die so oft wie möglich aktualisiert werden.

3. Exklusivität und Qualität der Angebote

Die Mitgliedschaft und regelmäßige Datenpflege Ihrer Talente muss anerkannt und belohnt werden. Aus diesem Grund sollten die Angebote innerhalb Ihrer Plattform stets exklusiv und hochwertig, aber vor allem Anreiz für die aktive Teilnahme an der Community sein. Möglichkeiten sind zum Beispiel Einladungen zu speziellen Veranstaltungen, die nicht jedem zugänglich sind, wie etwa besondere Schnuppertage, Workshops und Führungen. Oder informieren Sie Ihren Talent Pool schon vor der allgemeinen Veröffentlichung neuer Stellenangebote über die aktuellen Jobmöglichkeiten, um die Besonderheit Ihrer Community hervorzuheben. Grundsätzlich ist es wichtig, den Mitgliedern durchgehend das Gefühl eines hohen Stellenwerts durch das Anbieten exklusiver Inhalte zu vermitteln.

4. Spürbare Präsenz des Talent Community Managers

Für alle Talent Community Manager ist es essentiell, nicht als kaltschnäuziger Recruiter oder allgegenwärtige Marketingmaschine aufzutreten, sondern persönlich und als Teil der Community: Moderieren Sie Diskussionen, reagieren Sie auf Fragen, Anmerkungen und Kritik und initiieren Sie den aktiven Austausch in Ihrem Netzwerk. Überwachen und analysieren Sie aufmerksam und offen die Aktivitäten innerhalb Ihrer Plattform, um die Bedürfnisse der Talente zu erkennen.

5. Individualität und Wertschätzung der Talente

Um die Talente wirklich langfristig zu binden, ist es wichtig, sie wertschätzend und als persönliches Individuum zu behandeln. Das heißt unter anderem: Sprechen Sie das Mitglied direkt und namentlich an, personalisieren Sie Newsletter und Benachrichtigungen und versenden Sie Geburtstagsglückwünsche. Zudem ist es empfehlenswert, von Zeit zu Zeit ein Zwiegespräch mit dem Talent zu suchen, sei es per Chat, Nachrichtenfunktion, E-Mail oder Telefon – vielleicht findet sich ja sogar genug Zeit für einen persönlichen Gesprächstermin.

Fazit

Es lässt sich also festhalten, dass der Grundstein des erfolgreichen Talent Community Managements schon bei der durchdachten Auswahl der Mitglieder gesetzt wird. Danach ist es wichtig, für die Zielgruppe relevante Inhalte einzustellen und diese stets aktuell zu halten. Weiter müssen die Angebote durch Ihre Qualität und Exklusivität als Anreiz für eine aktive Teilnahme und Datenpflege der Community-Mitglieder dienen. Der Talent Community Manager sollte persönlich und offen auftreten, seine Präsenz muss spürbar sein. Zuletzt muss jedes einzelne Talent gezielte und individuelle Wertschätzung erfahren.

Eine Community lebt von der Aktivität ihrer Mitglieder – um diese zu steigern gilt es, die Plattform wirksam zu pflegen. Ich hoffe, mein Blogbeitrag enthält die eine oder andere Anregung, wie Sie Ihre Talent Community beleben und attraktiv gestalten können. Über Ergänzungen Ihrerseits freue ich mich!