Best Practices zu Corporate Alumni Management auf dem World Talent Forum 2014

Aus den Augen – aus dem Sinn. Ehemalige Mitarbeiter dürfen sich zum Ende Ihres Arbeitsverhältnisses vor allem über Kuchen und Verabschiedungsgeschenke freuen. Abschiedsfloskeln wie „Wir bleiben in Kontakt“, „Wir sehen uns bestimmt nochmal“, „Machs gut, bis demnächst“ stellen sich leider in den meisten Fällen als leere Versprechungen heraus. Dabei sind Mitarbeiter, die das Unternehmen verlassen, weit mehr wert, als lediglich eine Einladung zum jährlichen Alumni-Treffen. Egal ob sie aus privaten oder beruflichen Gründen gehen. Wie sich Corporate Alumni Management erfolgreich umsetzen lässt, wird auch auf dem diesjährigen World Talent Forum in München thematisiert. Im Folgenden möchte ich einen kurzen Ausblick auf die internationalen Vorträge und Diskussionen geben.
Alumni sollten weiterhin in die Unternehmenskommunikation integriert werden. Denn eine Bindung an das Unternehmen kann weit über den Anstellungszeitraum hinaus von Vorteil sein.

Vorteile von Corporate Alumni Management

Ehemalige Mitarbeiter stellen beispielsweise ein großes Potential für mögliche Geschäftsbeziehungen dar. Zudem werden Geschäfte schon längst nicht mehr ohne eine dritte Meinung abgeschlossen – eine Empfehlung eines ehemaligen Mitarbeiters kann der Schlüssel zu potentiellen Geschäftsbeziehungen sein. Eine systematische Beziehungspflege trägt also maßgeblich zum Unternehmenserfolg bei.
Nicht nur das Geschäftspotential, auch das spezialisierte Wissen der Alumni sollte genutzt werden. Denn wer möchte nicht gerne einen Wissensträger, der mit dem eigenen Unternehmen bereits vertraut ist, nach langjähriger externer Erfahrung erneut einstellen? (Rehiring).
Zusätzlich sind Alumni Botschafter der Arbeitgebermarke. Zufriedene Mitarbeiter empfehlen ihren ehemaligen Arbeitgeber gerne weiter. Durch ihr internes Wissen erkennen sie schneller potentielle Kandidaten für unbesetzte Stellen und unterstützen somit den Recruitingprozess.

World Talent Forum 2014

Wie internationale Unternehmen ihre Strategien in die Praxis umsetzen, können Sie als Teilnehmer des World Talent Forums 2014 erfahren. Den Kernprogrammpunkt bildet ein Diskussions-Panel mit Fred Zimowski von PwC (USA), Sean Brown von McKinsey (USA) und Alex Pease von Allen & Overy (UK), die über Ansätze und Strategien des Corporate Alumni Managements referieren.

Panel Corporate Alumni Management

Sean Brown
Fred Zimowski
Alex Pease

Director, Global Alumni Relations
Alumni & Career Services Network Leader
Chairman, Alumni Network
McKinsey | PwC | Allen&Overy

Alumni-Professionals haben zudem die Möglichkeit ihre Erfahrungen an einem Roundtable auszutauschen. Zusätzlich wird es einen Workshop geben, in dem Corporate Alumni-Interessierte gemeinsam innovative Ideen entwickeln. Über das Thema Corporate Alumni Management hinaus, können die Teilnehmer weitere interessante Vorträge zu Talent Acquisition Strategy, Active Sourcing, Candidate Relationship Management & Engagement und Employer Branding & HR Marketing besuchen.