Keynote Diskussion auf dem World Talent Forum 2013

Talent Acquisition in Sports and in the Enterprise – Challenges & Strategies

Das diesjährige World Talent Forum 2013 startete mit einer mitreißenden Keynote Diskussion zum Thema „Talent Acquisition in Sports and in the Enterprise – Challenges & Strategies“. Teilnehmer waren Frau Heidi Stopper (Personalvorstand bei ProSiebenSat.1 Media), Herr Karl-Heinz Rummenigge (Vorstandsvorsitzender bei FC Bayern München) und in moderierender Funktion Herr Professor Herbert Henzler (ehemaliger Chairman bei McKinsey Europa).

Herr Rummenigge beleuchtete die harte Realität des Traumjobs Fußball-Profi und die verschwindend kleine Quote der Talente, die es letztlich wirklich schaffen mit Profifußball ihr Geld zu verdienen. Im Fußball herrscht ein Überangebot an Willigen, aber wirkliche Talente sind rar und alle Vereine „ wollen diesen Messi“. Solche Diamanten zu finden, aufzubauen und an sich zu binden ist die große Herausforderung. Er betonte die soziale Verantwortung der Vereine, bei der Nachwuchsförderung auch die schulische und berufliche Ausbildung zu berücksichtigen.

Bei Unternehmen gibt es zwar mehr Talente, allerdings beginnt auch hier in speziellen Bereichen bereits ein starker Wettbewerb, der sich künftig immer mehr ausbreiten wird, stellte Frau Stopper fest. Talente seien leidenschaftlich, inspirierend und gingen „the extra mile“. Auch Querdenker können einen entscheidenden Vorteil für Unternehmen bringen, denn: „Ein Sprung in der Schüssel, lässt das Licht herein“, betonte Frau Stopper. Um die Besten für den Medienkonzern ProSiebenSat.1 zu gewinnen, müssen Talente von Talenten besessen sein und aus einer Vielzahl an Bewerbungen genau die richtigen und passenden Kandidaten identifizieren.

Bei dem Gewinnen und Binden der Talente sei, laut allen Beteiligten, gerade die Entwicklung und Festigung einer authentischen, transparenten Arbeitgebermarke entscheidend. Denn leere Versprechungen führen schlussendlich zu Missmut und gegebenenfalls zum Wechsel des Talents. Auch die steigende Relevanz der HR Abteilungen wurde diskutiert. Recruiter der Zukunft nehmen eine immer aktivere Rolle ein und verschwenden keine Zeit durch konventionelles „Post&Pray“-Recruiting. Sie kennen Ihre Talente, den Markt und werden immer mehr „vom Fisher zum Hunter“.

Keynote Diskussion kostenlos anfordern

Unter folgendem Formular können Sie die gesamte Videoaufzeichnung der Präsentation kostenlos und unverbindlich anfordern.

KONTAKT
DEMO