Accenture: „Recruiting ist ohne TRM nicht mehr vorstellbar“

Accenture hat das Ziel die besten Talente zu finden und für einen Einstieg zu begeistern. Wie das in der Praxis umgesetzt wird, haben wir  Melanie Stracke, verantwortlich für das Personalmarketing von Accenture, gefragt. Im Zentrum der Aktivitäten steht das Talent Relationship Management (TRM), also der Aufbau einer Beziehung zu vielversprechenden Kandidaten. Über die innovative Lösung, welche mit Unterstützung von IntraWorlds bei Accenture umgesetzt wurde, werden mittlerweile mehr als 15% der Mitarbeiter rekrutiert.

Das komplette Interview können Sie in dem Video anschauen oder nachfolgend lesen.

Melanie Stracke: „Mein Name ist Melanie Stracke und ich verantworte hier das Personalmarketing bei Accenture, sprich ganz viele Themen die darunter fallen: Die Hochschularbeit, die Karrieremessen und natürlich das TRM bei uns.

Herausforderungen im Personalwesen

Mittlerweile ist TRM einer unserer wichtigsten Recruitingkanäle – wir erzielen 15% unserer Einstellungen über unser TRM Programm. Beim Generieren von Kontakten sind wir aus meiner Sicht schon lange gut aufgestellt, bedingt durch unsere Hochschulevents, durch das Praktikantenprogramm aber auch durch unser Active Sourcing. Als Problem haben wir aber erkannt diese Kontakte systematisch zu halten.
Das haben wir als großes ungenutztes Potenzial erkannt. Und wir haben eben nach einer Strategie gesucht, wie wir die identifizierten Talente langfristig an uns binden können und vor allem eine Beziehung zu ihnen aufbauen können.

Herangehensweise an die Problemstellung

Wir haben uns die Frage gestellt: Wie kann man Kandidaten eine gute Candidate Journey bieten? Also sprich, wie kann man Accenture für den Kandidaten erlebbar machen und das vom ersten Kontaktpunkt bis zum Einstieg.

Accenture Career Lounge und Zusammenarbeit mit IntraWorlds

IntraWorlds hat uns geholfen genau diese Frage zu beantworten und uns sowohl bei der Konzeption, als auch bei der Umsetzung unterstützt.
Im Rahmen des TRM Programms haben wir uns dann dazu entschlossen die Accenture Career Lounge zu starten, um all unseren Talenten online eine zentrale Anlaufstelle zu bieten.
Gleichzeitig ermöglicht uns die Plattform die zentrale Verwaltung aller Kontakte und ist auch für unsere Recruiter die zentrale Anlaufstelle, um nach Talenten zu suchen.

Was ist uns dabei wichtig? Einerseits die persönliche Ansprache, d.h. das Eingehen auf die Bedürfnisse und Fragen der Talente und natürlich auch, eine Identifikation mit Accenture zu erzeugen. Daraus ergibt sich dann die Frage, welche Botschaften wir unseren Talenten vermitteln wollen und zu welchem Zeitpunkt wir das Ganze machen wollen.

Bei der Suche nach einem Partner war uns besonders wichtig, dass dieser Service-orientiert ist und zugleich aber auch die passende Technologie bietet.
Nachdem wir uns für IntraWorlds entschieden haben, ging alles auch sehr schnell: Wir haben gemeinsam die Strategie entwickelt, wir haben die Accenture Career Lounge eingeführt und wir haben die Recruiter bzw. uns alle fit gemacht für die Nutzung der Plattform. Das Ganze war implementiert innerhalb von 99 Tagen.

Veränderungen seit der Einführung des TRM-Proramms

Seit der Einführung der Accenture Career Lounge hat sich für uns vor allem verändert, dass wir einen engen Kontakt zu unseren Talenten halten können, dass wir eine Beziehung zu ihnen aufbauen können und dass wir offene Stellen schneller mit den passenden Kandidaten besetzen können.

Mit unserem TRM-Programm haben wir schon sehr große Erfolge erzielt. Wir haben mittlerweile über 5000 Kandidaten in unserem Talent Pool, welche wir sehr gut kennen – sprich wir kennen ihre Fähigkeiten und Fertigkeiten sehr gut.

Kurze Zusammenfassung und Fazit

Die Recruitingarbeit ist für uns ohne das TRM-Programm so gar nicht mehr vorstellbar, d.h. wir wollen das Programm zusammen mit IntraWorlds konsequent weiter ausbauen und so noch mehr Talente für uns gewinnen.“