Warum Social Media für Personaler so wichtig ist – Andreas Leonhard im Interview

In dieser Woche gibt es ausnahmsweise keinen Blogbeitrag von unseren Mitarbeiter, sondern den ersten Gastbeitrag im Social Business Blog. Elke Ludin-Zobel von der Social Media Akademie gibt eine Zusammenfassung zum Interview mit dem Geschäftsführer der Akademie – Andreas Leonhard. Viel Spaß beim Lesen!

Andreas Leonhard, SMA

Weiterbildungsangebote für Personaler gibt es viele. Wer genug hat von zeitraubenden Präsenz-Seminaren, sollte es mal mit einem Online-Seminar versuchen. Erstmals hat die Social Media Akademie (SMA) ein reines Online-Seminar zum Thema „E-Recruiting für HR-Profis“ im Angebot. Aus diesem Anlass erklärt Andreas Leonhard, Geschäftsführer der SMA, in einem interessanten Interview, welchen Stellenwert das Internet für die Personalarbeit heute hat und in Zukunft bekommen wird.

Er ist überzeugt, Social Media ist kein Trend (allgemein und für Personaler), sondern ein grundlegender kultureller Wandel, dem sich kein Unternehmen mehr entziehen kann. Er sieht die Gefahr, dass Personaler an einem Großteil der Kandidaten vorbeikommunizieren, falls sie im Social Web nicht professionell auftreten. Bewerber erwarten aber nicht nur Präsenz im Social Web sondern auch zeitgemäße (Social Media) Kommunikation von den Personalern und dem Unternehmen. Hier sieht Leonhard noch Weiterbildungsbedarf bei den Personalern, wollen sie dem Fachkräftemangel mit zeitgemäßem Recruiting begegnen.

Er schlägt den HR-Profis vor, auch von den Praxiserfahrungen der Marketing- und Kommunikationsabteilungen zu lernen. Sie haben einen Erfahrungsvorsprung im Umgang mit Sozialen Medien, der den Personalern helfen kann, ihre Wunschkandidaten im Netz zu finden, auch wenn „ ein wesentlicher Bestandteil für die Social Media Strategie eines Unternehmens die eigene praktische Erfahrung mit der jeweiligen Zielgruppe ist.“

Das komplette Interview ist auf dem metaHR-Blog zu finden.